Home Page
  Search Site  
Home | Contact Us | Site Map
Company Profile
Incoming Tourism Groups
Travel Agency
Ship Agency
Photo Gallery
Home Page
Russian Info Italian Info German Info
Firmenporträt
Eine ideale Destination für Gruppen: Einführung - Zypern
Incentivegruppen: Outdoor Aktivitäten
Abendveranstaltungen
Touren für Tagungs- und Incentive Gruppen
Kulturreise
Weine und Höhepunkte
Auf den Pfaden des heiligen Paulus
Themenreisen
 

6 Nächte/7 Tage Reiseroute (Vorschlag)

Tag 1: Transfer zum Hotel, Begrüßungsdrink und Vorstellung des Programms.

Tag 2: Traditionelles Zypern
Besuch von Kurium, einem wichtigen antiken Stadtkönigreich, welches sich an einem dramatischen Felsabhang befindet und im 4. Jahrhundert nach Christus von einem Erdbeben zerstört wurde. Besuch des Theaters, der öffentlichen Bäder und der frühchristlichen Basilika. Die Fahrt geht weiter zu den, mit Reben bebauten Hügel, zum Weindorf Omodhos zum Besuch des alten Klosters, der Weinpresse und zum Kosten des einheimischen Weins. Der letzte Halt gilt dem Kreuzritterschloss Kolossi, welches in seiner jetzigen Form im 15. Jahrhundert gebaut wurde.

Tag 3: Moderne Hauptstadt/Geteilte Stadt
Fahrt nach Nikosia, der Hauptstadt Zyperns und nach dem Fall der Berliner Mauer die letzte geteilte Stadt der Welt.
Besuch des Archäologischen Museums, wo sich die wichtigste Sammlung zypriotischer Antiquitäten und Kunstschätzen befindet. Die Tour geht weiter entlang den venezianischen Mauern zum byzantinischen Museum mit einer Ikonensammlung von einer Zeitspanne von 1000 Jahren. Daneben befindet sich die kleine, wunderbar bemahlte Kathedrale von Nikosia. Ebenfalls in der Nähe befindet sich die Omeriye Moschee und das alte Kraftwerk, welches früher das Elektrizitätswerk der Stadt war und heute in eine Kunstgalerie und Ausstellungscenter umgewandelt wurde.
Die Umwandlung hat eine Europa Nostra Auszeichnung gewonnen.
Die Tour geht weiter in die „Laiki Yitonia“, einem Stadtteil aus dem 19. Jahrhundert, welcher in seiner ehemaligen Pracht restauriert wurde. Hier gibt es viele Tavernen und Läden zu entdecken.

Tag 4: Antike Hauptstadt
Alle Stätten, welche heute besucht werden, stehen auf der, von der UNESCO geführten Liste des Welterbes.
Auf dem Weg nach Paphos gibt es einen Halt bei Petra Tou Romiou, dem legendären Felsen, welcher den Geburtsort der Göttin der Liebe und Schönheit, Aphrodite, markieren soll. Der Besuch des Museums bei ihrem Heiligtum gibt einen Anhaltspunkt von der Art der Verehrung dieser Göttin.
In Paphos besuchen sie die Königsgräber, eine antike Grabstätte, welche in die massiven Felsen gehauen wurde und diesen Namen dank seiner imposanten Größe erhielt. Die Tour geht weiter zu den farbenfrohen römischen Mosaiken aus der Zeit des 3. Jahrhundert nach Christus. Sie bieten dem Besucher eine blendende Reise durch antike Mythen und Legenden. Der letzte Halt gehört der Säule des heiligen Paulus, wo der Apostel angebunden und gepeitscht wurde, weil er das Christentum predigte, bevor er den römischen Statthalter zum Christentum bekehrte.

Tag 5: Heilige  & Engel Tour
Die Tour führt nach Larnaka. Am Stadtrand gibt es ein Halt bei der Kirche der Jungfrau Angeloktisti.
Der Name der Kirche bedeutet wörtlich „von den Engeln gebaut“ und hier gibt es ein berühmtes Mosaik aus dem 6. Jahrhundert, welches die Jungfrau Maria mit dem Jesuskind im Arm und unmittelbar daneben die beiden Erzengel darstellt.
In der Nähe liegt Hala Sultan Tekke. Diese Moschee befindet sich am Ufer des Salzsees, welcher im Winter voll ist von Zugvögeln und rosafarbigen Flamingos. Die Moschee wurde im Jahre 1816 über dem Grab der Tante des Propheten Mohammeds gebaut, welche hier im Jahre 649 gestorben ist. Es ist ein wichtiger Pilgerort für die Muslime und befindet sich auf der, von der UNESCO geführten Liste des Weltkulturerbes.
Nach Ankunft in Larnaca, fängt die Tour mit dem Besuch der Kirche des heiligen Lazarus an, bei welcher es sich um ein schönes Beispiel von byzantinischer Architektur handelt.
Nach seine Auferstehung reiste Lazarus nach Zypern, wo der heilige Barnabas ihn zum Bischoff bestimmte, was er dann auch 30 Jahre blieb. Er ist in einer zugänglichen Krypta unter dem Altar begraben.
Ein weiterer Stolz der Stadt Larnaka ist das Museum Pierides, ein Privatmuseum mit zypriotischen Antiquitäten, welche seit 4 Generationen von der Familie Pierides gesammelt werden.  Dieses Museum befindet sich am Anfang der Einkaufszone der Altstadt und parallel zur Palmenpromenade.

Tag 6: Byzantinische Reichtümer
Das Kloster Kykko ist das reichste und berühmteste aller Klöster Zyperns In der Ikonostase befindet sich eine Ikone der Jungfrau, welcher nachgesagt wird, dass sie der heilige Lukas gemalt hat. Im Kloster befindet sich auch ein imposantes Kirchenmuseum.
Im Dorf Kalopanayiotis führt die Tour zur mittelalterlichen Kirche des heiligen Johannes dem Beleuchters, welche mit Fresken aus dem 13. und 15. Jahrhundert geschmückt ist und sich auf der, von der UNESCO geführten Liste des Welterbes befindet. Der letzte Halt ist im Center der Monagri Stiftung, welche sich in einem, aus dem 18. Jahrhundert gebauten Kloster befindet. Bei der Stiftung handelt es sich um eine in Zypern registrierte Wohltätigkeit, welche als Kunstcenter geführt wird. Dazu gehören eine Kirche mit Fresken und Ikonen sowie eine römische Olivenpresse.

Tag 7: Transfer zum Flughafen zum Rückflug

 
blank
Association of Cyprus Travel Agents (ACTA)
CSA
IATA
print this page email this page go to the top of the page
©2004 A.L. Mantovani & Sons | Disclaimer Design & Development by BDigital | Powered by WebStudio